Covid-19

Liebe Schulgemeinschaft,

an dieser Stelle möchten wir über die Auswirkungen des aktuellen Infektionsgeschehens auf unsere Schule informieren. Kurzfristige Änderungen sind möglich. Weitere Informationen zum Thema „Schule und Covid-19“ finden sich auch auf der Website des Kultusministers.

Allgemeines und Organisatorisches

Informationen durch den Schulleiter finden Sie hier.

Für den Unterricht in der Schule gilt: Die Schüler*innen werden umschichtig in kleinen Lerngruppen unterrichtet.

Ab Mittwoch, 22. April 2020 (17. KW), beginnt für alle Schüler*innen der LMS das verbindliche Homeschooling, welches durch die Kultusministerkonferenz festgelegt wurde.

Ab Montag, 27. April 2020 (18. KW), finden die Prüfungsvorbereitungen für die Schüler*innen der Abschlussklassen H9, H10, und R10 in der Schule statt. Alle anderen Klassen und Jahrgänge verbleiben währenddessen im Homeschooling.

Ab Montag, 18. Mai 2020 (21. KW), sollen auch die Schüler*innen der Klassen H8, G9, R9 und G10 im Schulgebäude beschult werden.

Ab Mittwoch, 03. Juni 2020 (23.KW), kommen die Jahrgänge H7, G7, R7, R8 und G8 wieder an die Schule.

Die Jahrgänge 5 und 6 aller Schulzweige sollen am Montag, 15. Juni 2020 (25. KW),  in die Schule zurückkehren.

Die Unterrichtsorganisation erfolgt zunächst über einen Vertretungsplan.

Homeschooling – Lernen zu Hause

Den Schulserver kannst Du hier erreichen: Iserv LogIn.

Notbetreuung

Eine Notbetreuung wird an der LMS wie bisher angeboten für:

Alle Schüler*innen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich, 
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr, 
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Zudem wird das Angebot ab dem 20.04.2020 erweitert:

,,Insbesondere bei den Härtefällen soll es Erweiterungen geben mit Blick auf drohende Kindeswohlgefährdung, die Situation Alleinerziehender, die gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern sowie drohende Kündigung und erheblichen Verdienstausfall.

Zukünftig sollen zudem Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig  und in betriebsnotwendiger Stellung ist, aufgenommen werden können. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur, Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. “

Vor einer möglichen Inanspruchnahme der Notbetreuung in der Schule müssen jedoch alle anderen Möglichkeiten einer Betreuung ausgeschöpft sein.

Ein Nachweis vom Arbeitgeber ist dem Sekretariat der Schule vorzulegen.

Zeitraum der Notbetreuung

Vom 20.04.2020 bis zum 25.05.2020 findet die Betreuung in der Zeit von 8:00-13:00 Uhr statt.

Wie melde ich mein Kind an?

Um eine Planbarkeit bezüglich der Kleingruppengröße und Aufsicht durch eine Lehrkraft  zu gewährleisten, müssen zu betreuende Kinder am Vortag der Betreuung bis spätestens 15:00 Uhr über die eMail-Adresse schulleitung@kgs-moordeich.de angemeldet werden.

Was sollen die Schüler*innen mitbringen?

Unterrichtsmaterialien, Aufgaben, Arbeitsgeräte, Bastelutensilien, Malbücher, Lektüren etc. sind individuell mitzubringen. Ebenso sollte eine ausreichende Verpflegung für die Zeit der fünf Stunden eingeplant werden. 

Elterninfos

Sie erhalten weitere Informationen u.a. zu den Abschlussprüfungen 2020 oder den „Leitfaden – Schule in Corona-Zeiten“ unter dem Menüpunkt Elterninfos.

NoMoor

Das NoMoor könnt Ihr telefonisch täglich (Mo-Fr) zw. 13:00 und 16:00 Uhr unter 0151-26788719 erreichen. Für die, die einfach mal quatschen möchten!

Unterstützung in häuslichen Krisensituationen

Seit dem 13. März 2020 findet an der LMS aufgrund der aktuellen Geschehnisse kein Unterricht in herkömmlicher Weise mehr statt. Diese außergewöhnliche Situation stellt Schüler*innen und Eltern vor Herausforderungen, Fragen tauchen auf und Konflikte können entstehen. Wir, die Lehrkräfte und Schulleitung der LMS, sind natürlich auch jetzt für Euch und Sie da und stehen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Über die Mailadresse werhilftmir@kgs-moordeich.de sind die Beratungslehrerin Frau Wurthmann, Frau Schumacher vom Mobbinginterventionsteam und unser Schulsozialpädagoge Herr Sagemann zu erreichen.

Herr Sagemann bietet zudem nach Anmeldung unter 0176-99649983 auch Gesprächstermine (Hilfe bei Bewerbungen, Fragen zu weiterführenden Schulen etc.) unter der Einhaltung der Hygienemaßnahmen an.

Brauchen Sie oder Ihr in dieser besonderen Zeit weitere Unterstützung, so können auch folgende Adressen Hilfe bieten:

Dienst der Landesschulbehörde: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/bu/eltern-schueler/schulpsychologie/schulpsychologie-kontakt

Kinderschutzbund: https://www.kinderschutzbund-diepholz.de

Brief des Ministers und Hinweise der Schulpsychologie: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/tipps-fuer-eltern-und-erziehungsberechtigte-in-der-corona-krise