Die Lise liest

Deutsch an der Lise
 Deutsch wird durchgängig in allen Schulzweigen und Jahrgängen zwischen 3-5 Stunden wöchentlich unterrichtet. Besonders in den jüngeren Jahrgängen wird noch Zeit für die Lese- und Rechtschreibförderung eingeplant.
Balladen mal anders

Die Klasse R7b hat sich im Deutschunterricht mit vielen Balladen beschäftigt und diese neu interpretiert.

Von Rattenfängern, über Seefahrer bis hin zu Goldgräbern – hier ist für jeden etwas dabei!

Wilhelm Tell – Der Apfelschuss

Die G8c hat im Deutschunterricht Wilhelm Tell gelesen und die wohl berühmteste Szene, die Apfelschussszene, sprachlich modernisiert.

Die Schweiz wird von Österreich besetzt und von den Landvögten regiert. Diese nutzen ihre Macht den Schweizern gegenüber aus. Wilhelm Tell trifft in dieser Szene den grausamsten der Landvögte, Gessler. Seht selbst, wie das Zusammentreffen ausgeht.

Emilia Galotti- ein Drama wird vertont

Emilia Galotti ist ein bürgerliches Trauerspiel und damit eine ziemliche Sensation für die damalige Zeit der Aufklärung.

Der Autor, Gotthold Ephraim Lessing, war ein Dramatiker, dessen Stücke heute noch relevant sind. Er hat viel dazu beigetragen, dass das deutsche Theater auch international bekannt wurde.

Die G10A hat sein bürgerliches Trauerspiel im Unterricht gelesen und ein Aufeinandertreffen von zwei der Hauptpersonen- Gräfin Orsina und der Bürgerin Emilia- gesprochen. Die Hörtexte haben sich die Schüler:innen selbst ausgedacht, nachdem sie sich näher mit den Figuren des Stückes auseinander gesetzt haben.

Ihr hört in dieser Reihenfolge:

  • Anna & Maylinn
  • Christian &  Robin
  • Elisa, Carlotta & Emma
  • Angelina & Enya
  • Ben & Tom
Zeitung in Schule

Am ZiSch-Projekt haben in diesem Jahr die Klassen R7a und R7b teilgenommen und eine Doppelseite mit ihren eigenen Artikeln zum Thema Digitalisierung an der Lise veröffentlicht.

Klassische Gedichtanalyse

Gedichte spielen auch in höheren Klassen noch eine Rolle.

Die Klasse G9b hat gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Bernard, ein Padlet zu Goethes “Willkommen und Abschied” erstellt.

river-5855081_1920 (1)
Märchen kennt jede/r

Oder etwa nicht? Die Schüler*innen aus der ehemaligen G9 wissen jedenfalls ziemlich gut Bescheid.

Hier kann jede/r selbst überprüfen, wie gut sie oder er sich auskennt!

lesen im deutschunterricht

Ben aus der ehemaligen R7 hat im Deutschunterricht das Buch “Wunder” gelesen und berichtet uns darüber.

Der bekannte Schriftsteller Goethe hat auch unsere Schüler*innen beschäftigt- Mia, Luca, Leni und Jason aus der R7 lesen den “Erlkönig” vor.

Büchereibesuch und Vorlesetag

Lesen nimmt an der Lise einen hohen Stellenwert ein, deshalb ermutigen wir die Schülerinnen und Schüler selbst und mit anderen, laut und leise zu lesen.

In der fünften Klasse besucht ihr die Bücherei Moordeich. Einige von euch kennen sie vielleicht schon, denn sie liegt genau neben der Grundschule Moordeich. Hier könnt ihr etwas schnuppern, stöbern und euch einen Büchereiausweis besorgen, solltet ihr noch keinen haben. Ihr seht in der Bildergalerie Fotos aus dem Jahr 2019, als die damalige G5b die Bücherei besucht hat.

Außerdem gibt es einmal im Jahr einen Vorlesetag, an dem Vorleser z.B. von der Universität Bremen oder Radio Bremen in die Schule kommen und euch aus ihren liebsten Kinderbüchern vorlesen. Und selbst wenn durch Corona ein solcher Besuch nicht möglich ist, lassen wir uns etwas einfallen: Im letzten Jahr haben die Vorleser ihre Geschichten aufgenommen, sodass wir ihnen trotzdem in der Leseoase zuhören konnten!