Großer Erfolg im Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2024

Mit acht Auszeichnungen im Bundeswettbewerb Fremdsprachen haben sieben Schülerinnen und ein Schüler der Lise-Meitner-Schule einen außerordentlichen Erfolg erzielt.

In einem anspruchsvollen Wettbewerb traten im Januar Sprachtalente aus den Klasse 9 bis 10 in der Kategorie SOLO in der Wettbewerbssprache Englisch an, drehten ein Video und lösten an dem bundesweit zentralen Wettbewerbstag anspruchsvolle Aufgaben, so zum Beispiel in den Bereichen kreatives Schreiben und Hörverstehen.
Am 15.05.2024 wurden die siegreichen Sprachtalente nun im Rahmen einer Preisverleihung an der Leibnizschule in Hannover ausgezeichnet. Neben einer Urkunde aus dem niedersächsischen Kultusministerium gab es für alle Preisträger einen Sach- und Geldpreis.

Junia Ippendorf (G10c), Mayra Braun (G10c) und Sebastian Ruholl (G9a) haben drei der insgesamt zehn zweiten Plätze im RLSB Hannover erreicht.
Mia Polle (G9a), Carolin Evers (G10a), Isabelle Eberle (G10a), Marie Wilhelm (G10b) und Zoe Ziegel (G10c) erreichten fünf der insgesamt 20 dritten Plätze. Begleitet wurden die Preisträger von der Englischlehrerin Jane Puchter, welche die Schüler*innen auf den Wettbewerb vorbereitet hatte, und Christian Marohn, der als Fachbereichsleiter für die Sprachen gleichzeitig auch einen Hochbegabungsverbund von Schulen im Bezirk Diepholz koordiniert.

Dieser erneute Erfolg hat System, wird doch die Begabungsförderung an der KGS Moordeich groß geschrieben: Allein im Fremdsprachenbereich werden zur Zeit fünf Extrastunden für die Begabungsförderung ausgebracht, mit Erfolg, wie die Platzierungen von Zoe Ziegel und Mayra Braun zeigen, die nach 2023 nun schon zum zweiten Mal ausgezeichnet wurden.

Die Preisträger*innen v.l.n.r.: Sebastian Ruholl, Mia Polle, Marie Wilhelm, Mayra Braun, Carolin Evers, Junia Ippendorf, Isabelle Eberle, Zoe Ziegel; Fachbereichsleiter Fremdsprachen: Christian Marohn