Erfolge

Wie in jedem Jahr haben unsere Schüler auch im Schuljahr 2019/20 an der Mathematik-Olympiade teilgenommen. Von den 15 Teilnehmern der ersten Runde (Hausaufgaben-Runde) haben 10 die zweite Runde erreicht. Die zweite Runde besteht aus einer Klausur, die in der Schule geschrieben wird. Hierbei waren Sebastian (5. Klasse) und Tom (7. Klasse) so erfolgreich, dass sie zur Landesrunde nach Göttingen eingeladen wurden. Dort wurden in den altehrwürdigen Hallen des mathematischen Instituts unter den Augen des großen Mathematikers David Hilbert (s. Foto) weitere Klausuren geschrieben, nette Kontakte geknüpft und ein wenig Uni-Luft geschnuppert. Frau Pletsch hat als begleitende Lehrkraft bei der Korrektur tatkräftig mitgeholfen. Die Preisverleihung in der alten Aula der Universität Göttingen bildete einen eindrucksvollen Abschluss des mathematischen Wochenendes.

Lise wird sich sicher freuen, wenn wir auch nächstes Jahr wieder dabei sind.

www.mo-ni.de

Am 24.1.2019 fand der jährliche Bundeswettbewerb Fremdsprachen statt.
23 Schüler*innen  der Lise-Meitner-Schule aus den Jahrgängen 9 und 10 haben am Einzelwettbewerb SOLO teilgenommen. Die Aufgaben bestanden darin, ein Video in der gewählten Wettbewerbssprache (20x Englisch, 2x Französisch, 1x Spanisch) zu erstellen und am Wettbewerbstag in drei bis vier Stunden anpruchsvolle schriftliche und mündliche Aufgaben zu bearbeiten.
Hier kam es auf Ausdrucksfähigkeit, Grammatik und Vokabelwissen, aber auch auf sprachliche Kreativität an.
Am 15.5.2019 wurden insgesamt 46 Landessieger der Regionalabteilung Hannover ausgezeichnet. Schüler*innen der LMS erhielten 11 Auszeichnungen. Sie erzielten einen 1. Platz (von insges. 4), vier 2. Plätze (von insges. 9) und und sechs dritte Plätze (von insges. 33). Mit fast ¼ aller Auszeichnungen im Einzelwettbewerb wurde zum 3. Mal in Folge (7 Preisträger in 2017, 11 Preisträger in 2018) ein wirklich herausragender Erfolg erzielt, der in Niedersachsen seinesgleichen sucht.
Mit Jolina Quast aus dem 9. Jahrgang ist es erstmalig einer Lise-Meitner-Schülerin gelungen, einen der überaus raren Preise im Fach Französisch zu erringen.
Zu verdanken ist der Erfolg der konsequenten Förderung von Sprachbegabungen und
Sprachtalenten an der Lise-Meitner-Schule dem Einsatz engagierter Kolleg*innen.
Die Preisträger sind:
1. Platz Elisa Gluschke (G10)
2. Platz Anna Kauf (G10), Platz Sina Milster (G10), Antonia Müller (G10), Lilja Ziemann (G10)
3. Platz Kjell Hakim (G10), Sarah Kramer (G9), Theresa Matiszick (G9), Jolina Quast (G9), Lena Rust (G10), Emily Wanzek (G10)

Einen großen Wert legt die Lise-Meitner-Schule auf das aktive Sportleben. Dieses spiegelt sich in etlichen Erfolgen wieder:

In den Jahren 2014 bis 2019 waren die Leichtathleten außerordentlich erfolgreich. Im Wettbewerb „Jugend trainiert…“ sind sie viermal Landesmeister geworden und vertraten die Schule und das Land Niedersachsen 2017-2019 im Bundesfinale in Berlin. Ihre beste Platzierung dort war Platz neun.

Seit vielen Jahren gibt es an der Schule eine Schach-AG, die zur Zeit für Schlagzeilen sorgt. Vor allem im Mädchenbereich wurden etliche Erfolge erzielt. Im Landesfinale der Deutschen Schulschachmannschaftsmeisterrschaften erkämpften sich die Damen 2018 und 2019 eine Bronzemedaille. Doch auch in Einzelwettbewerben erreichten sowohl Mädchen als auch Jungen ausgezeichnete Platzierungen.

Im Sportabzeichenwettbewerb des Kreises Diepholz ist die Schule praktisch „unschlagbar“. Seit 2014 führt sie ununterbrochen die Wertung der Kategorie „Gymnasien und Gesamtschulen“ an und ist auch auf der Landesebene gut platziert. Etwa 40% der Schüler bestehen Jahr für Jahr die Sportabzeichenprüfung.

NOCH
FRAGEN?